Fahrverbot für ältere Motorräder in Städten in Frankreich


 
Werbung

Werbung

 
Schlechte Nachrichten: Ab 2017 benötigen auch Motorräder in Frankreich für die fahrt in immermehr Städte eine sogenannte Umweltplakette.
 
Das Problem dabei: Diese wird nur für Fahrzeuge ab Baujahr 2000 ausgestellt.
 
Ältere, sparsame Motorräder müssen draussen bleiben, auch wenn sie weit weniger Sprit verbrauchen als zum Beispiel neue Geländewagen.
 
Diese Absurdität zeigt ganz deutlich, dass es in Wirklichkeit gar nicht um die Umwelt geht.
 
Viel mehr scheint es ein geschickter Schachzug der Lobbyisten zu sein, die auf diese Weise zu Lasten der Umwelt mehr neue Fahrzeuge verkaufen möchten.
 
Auch die Regierung hat mehr Interesse daran die Wirtschaft an zu kurbeln, statt am Umweltschutz.
 
Für die Umwelt wäre es viel sinnvoller, wenn nach Schwedischem Vorbild eine City Maut für grosse Autos erhoben würde.
 
Das schafft einen Anreiz, lieber mit sparsamen, kleinen Motorrädern in die überfüllten Städte zu fahren.
 
Motorräder sind selbstverständlich von der Citymaut ausgenommen. Was macht ein perfektes Reisemotorrad aus?
 
Werbung



 
  Diese Seite verwendet Cookies bei Nutzung.
X