Das perfekte Motorrad für die Fahrt zur Eisdiele


 
Werbung

Werbung

 
Nachdem wir geklärt haben, worauf es beim perfekten Motorrad für den Alltagseinsatz und langen Reisen an kommt, geht es heute darum, was das perfekte Motorrad für die Fahrt zur Eisdiele aus macht.
Für den Dauertest der Zeitschrift MOTORRAD durfte ich einen Monat lang 8000 km mit so einem Poserfahrzeug zurück legen. Mein persönliches Fazit: Perfekt geeignet für die Fahrt zur Eisdiele, da es absolut keinem der Kriterien entspricht, die ein gutes Alltagsfahrzeug aus machen. Im Gegenteil: Die BMW geht ständig kaputt siehe offizielle Dauertests im Tourenfahrer 1997 Auslassventil verbrannt bei 1100er, Mai 2015 Auslassventil bei 1200er nach 43.915km abgerissen, Getriebeschaden bei 37900km MOTORRAD 2005/21 und Tausch des gesamten Rumpfmotors nach 44.000 km MOTORRAD 2014/12.
 
Um mehr Geld zu verdienen, dürfen Fahrzeuge heute nicht mehr länger halten als Drucker oder Fernseher und müssen kurz nach Ablauf der Garantie kaputt gehen Stichwort geplante Obsoleszenz siehe auch ARTE Dokumentation "Kaufen für die Müllhalde". Auf diese weise kann man dummen Kunden immer wieder neue Prudukte verkaufen. Das erklärt die jährlich hohen Neuzulassungszahlen von BMWs. Was lange hällt, bringt kein Geld.
 


 
⊗ Das Ding ist relativ neu auf dem Markt, daher kann von bewährter Technik noch gar keine Rede sein. Niemand weiss, ob man sich darauf verlassen kann oder nicht, darum machen Zeitschriften ja solche Dauertests. Mit so einem Fahrzeug weiter weg zu fahren als einem der ADAC hilft, ist Wahnsinn.
 
⊗ Die Wartungsfreundlichkeit moderner Platinenbomber geht gegen 0. Selbst für das Einfüllen von Öl braucht man Spezialwerkzeug.
 
⊗ Durch seine geringe Verbreitung bekommt man keine gebrauchten Teile bei Ebay. Wenn man aber beim Hersteller kaufen muss, wird jeder Kratzer im Lack richtig teuer.
 
⊗ Teile wie die Reifendrucksensoren sind extra so gebaut, dass man die Batterie nicht wechseln kann. Man muss also das komplette Teil weg schmeissen und neu kaufen, wenn sie leer ist. Andere Hersteller können das besser.
 
⊗ Der einzige Punkt den die BMW für den Auftritt vor der Eisdiele erfüllt ist ihr "cooles" aussehen. Alles mehr Schein als sein. Nichts veraltet schneller als Computertechnik.
Der Wertverlust pro Kilometer ist enorm und zwingt die Besitzer, viel kostbare Lebenszeit in einem Büro zu vergeuden, um für die Raten zu arbeiten statt wie von BMW beworben mit ihrer Reiseenduro auf Weltreise zu gehen siehe MDR Exakt - die Story vom 31.01.2018 | Leben im Minus - Warum sich Junge hoffnungslos überschulden.
 
Eine alte Honda kommt vor der Eisdiele zwar nicht so "cool" an, dafür funktioniert sie seit 30 Jahren ohne Probleme. Über Qualität kann man reden, wenn die Garantie abgelaufen ist und der Tacho wieder bei 0 beginnt.
Soweit meine unbezahlte Meinung. Alle Angaben ohne Gewähr. Hier geht es zur Testfahrt der neuen BMW.
 
Werbung



 
  Diese Seite verwendet Cookies bei Nutzung.
X